Saison 1903

VfB Leipzig

VfB Leipzig

Spiel Ergebnis Besonderheit/Datum
VfB Leipzig - Verbandsmannschaft 6:0 08.02.1903
VfB Leipzig - Lipsia - Lipsia trat nicht an / 01.03.1903
VfB Leipzig - Hallischer FC 96 9:0 08.03.1903
VfB Leipzig - Leipziger BC 3:2 15.03.1903
DFC Prag - VfB Leipzig 1:3 29.03.1903
VfB Leipzig - Wacker Leipzig 2:0 Entscheidendes Spiel in der mitteldeutschen Meisterschaft, das den Einzug ins Bundesfinale bedeutete / 05.04.1903
Vienna Cricket d. F.C. - VfB Leipzig 1:4 12.04.1903
Wiener Repräsent. - VfB Leipzig 4:3 100. Spiel des VfB / 13.04.1903
VfB Leipzig - Germania Hamburg 1:2 19.04.1903
VfB Leipzig - Wacker Leipzig 1:3 26.04.1903
Dresdner SC - VfB Leipzig 0:4 26.04.1903
Britannia Berlin - VfB Leipzig 1:3 Bundesviertelfinale / 10.05.1903
VfB Leipzig - Altonaer FC 93 6:3 Bundeshalbfinale / 17.05.1903
VfB Leipzig - DFC Prag 7:2 Endspiel um die 1.Fußballmeisterschaft in Altona bei Hamburg / 31.05.1903
VfB Leipzig - Karlsruher FV 4.3 28.06.1903
Preußen Berlin - VfB Leipzig 1:5 20.09.1903
VfB Leipzig - Wacker Leipzig 4:2 27.09.1903
VfB Leipzig - Leipziger BC 6:0 04.10.1903
VfB Leipzig - Lipsia Leipzig - Lipsia Leipzig trat nicht an / 11.10.1903
Hallischer FC - VfB Leipzig 2:9 18.10.1903
VfB Leipzig - Wacker Leipzig 4:2 25.10.1903
DFC Prag - VfB Leipzig 1:1 01.11.1903
Dresdner SC - VfB Leipzig 1:5 18.11.1903
VfB Leipzig - Leipziger BC 0:2 22.11.1903
VfB Leipzig - Casseler F.V. 1895 3:3 29.11.1903
VfB Leipzig - Wacker Leipzig 2:0 13.12.1903
1903 sollte zu einen der denkwürdigsten Jahre in der Geschichte des VfB werden. Aufgrund der starken Trainings- und Wettkampfleistungen verschaffte sich der Verein spielerisch in Mitteldeutschland eine dominante Position. Die meisten Leipziger und auswärtigen Gegner wurden deutlich in die Schranken gewiesen. Nach zahlreichen Anläufen sollte nun in diesem Jahr auch erstmals eine richtige Meisterschaft den ersten deutschen Fußballmeister erbringen. Das dies letztlich auch mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden war, schmälert die Verdienst des ersten deutschen Meisters VfB Leipzig keineswegs. Sich hatten die Männer von Theodor Schöffler die Gau- und die Mitteldeutsche Meisterschaft für sich entschieden. Trotz eines schweren Schicksalsschlages (Mentor, Trainer und Hauptfigur Theodor Schöffler verstarb Anfang Mai) zeigten sich die Leipziger spielerisch topfit. Im Qualifikationsturnier der besten sechs Mannschaften wurde erst am 10. Mai 1903 die Berliner Britannia 1892 in Berlin mit 3:1 geschlagen, dann wurde im Halbfinale der Altonaer FC mit 6:3 nach Hause geschickt. Nun standen die Leipziger am 31. Mai des Jahres 1903 im ersten deutschen Endspiel: Ihr Gegner war den Sachsen wohl bekannt: der Deutsche Fußballclub Prag hatte bereits in einem Dutzend Partien einen vortrefflichen Spielpartner abgegeben. Auf der Altonaer Exerzierwiese konnten die wackeren Sachsen die Prager Führung zur Pause egalisieren. Nach dem Tee brachen dann alle Dämme: Der VfB setzte noch sechs Treffer drauf und wurde mit 7:2 ein würdiger deutscher Fußballmeister. Die Meisterspieler von damals hießen: Raydt, Schmidt, Werner, Rößler, Walter Friedrich 1, Braune, Steinbeck, Stanischewski, Riso 1, Adelbert Friedrich 2 und Aßmus. Nach dem es im Halbfinale zur ominösen Telegrammaffäre gekommen war, hatte der eigentlich favorisierte Karlsruher FV de Segel kampflos streichen müssen. Die Badener forderten allerdings den VfB zu einer Revanche auf, die die Sachsen einen Monat nach dem Finale von Altona mit 4:3 gewannen.

Foto von 1903


Zurück zur Erfolgsstatistik


Zurück zur Startseite    Zurück zur Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John im Auftrag des VfB Leipzig! © 1999 by lh-creativ