Saison 1926

VfB Leipzig

VfB Leipzig

Spiel Ergebnis Besonderheit/Datum
Sportfreunde Leipzig - VfB Leipzig 4:2 03.01.1926
VfB Leipzig - SpVgg Leipzig 4:0 17.01.1926
VfB Leipzig - Markranstädter Sportfr. 3:0 24.01.1926 / 1. Spiel nach 10 Minuten wegen Unwetter abgebrochen
VfB Leipzig - TeBe Berlin  1:2 31.01.1926
Fortuna Leipzig - VfB Leipzig 2:2 07.02.1926
VfB Leipzig - Markranstädter Sportfr. 3:1 14.02.1926 / Wiederholungsspiel
Olympia/Germ. Leipzig - VfB Leipzig 2:1 21.02.1926
Chemnitzer BC - VfB Leipzig 2:4 28.02.1926
Zwickauer SC - VfB Leipzig 0:6 14.03.1926
SpVgg Leipzig - VfB Leipzig 0:7 21.03.1926
VfB Leipzig - GutsMuts Dresden 1:3 02.04.1926
VfB Liegnitz - VfB Leipzig 2:9 04.04.1926
VfB/06 Breslau - VfB Leipzig 0:3 05.04.1926
Plauener SuBC - VfB Leipzig 1:4 10.04.1926
Falkenstein - VfB Leipzig 2:2 11.04.1926
VfB Leipzig - Sportfreunde Halle 2:1 25.04.1926
Dresdner SC - VfB Leipzig 2:5 02.05.1926
Sportfreunde Leipzig - VfB Leipzig 3:3 15.05.1926
VfB Leipzig - Zizkov Prag 1:2 16.05.1926
Spielverein Rheydt - VfB Leipzig 2:2 22.05.1926
Elbersfelder Spielverein - VfB Leipzig 2:2 23.05.1926
VfL Krefeld - VfB Leipzig 1:6 25.05.1926
VfB Leipzig - Cricket-Vienna Wien 4:2 06.06.1926
Sportfreunde Halle - VfB Leipzig 1:1 12.06.1926
VfB Leipzig - Spielverein Rheydt 1:1 14.06.1926
GutsMuts Dresden - VfB Leipzig 3:2 19.06.1926
VfB Glauchau - VfB Leipzig 1:1 20.06.1926
SpVgg Dessau 98 - VfB Leipzig 7:2 26.06.1926
Hertha BSC - VfB Leipzig 3:4 30.06.1926 / VfB gewinnt Freundschaftsspiel beim amtierenden deutschen Vizemeister Hertha BSC mit 4:3
Eintracht Leipzig - VfB Leipzig 4:4 01.08.1926
SpVgg Leipzig - VfB Leipzig 3:1 06.08.1926
Sportverein Holstein Kiel - VfB Leipzig 4:3 15.08.1926
VfB Leipzig - Viktoria Berlin 4:2 22.08.1926
VfB Leipzig - Chemnitzer BC 0:3 29.08.1926
Eintracht Leipzig - VfB Leipzig 0:1 05.09.1926
VfB Leipzig - Spielvereinigung Leipzig 1:0 12.09.1926
Fortuna Leipzig - VfB Leipzig 2:0 19.09.1926
TuB Leipzig - VfB Leipzig 0:1 03.10.1926
VfB Leipzig - Sportfreunde Leipzig 4:1 10.10.1926
VfB Leipzig - Viktoria Leipzig 5:2 17.10.1926
VfB Leipzig - Arminia Leipzig 3:2 24.10.1926
VfB Leipzig / Olympia/Germ. Leipzig 7:2 07.11.1926
VfB Leipzig - Wacker Leipzig 2:1 14.11.1926
VfB Leipzig - Chemnitzer BC 1:3 17.11.1926
VfB Leipzig - Eintracht Leipzig 1:0 28.11.1926
SpVgg Leipzig - VfB Leipzig 1:6 12.12.1926
VfB Leipzig - Fortuna Leipzig 4:1 19.12.1926
Wacker Leipzig - VfB Leipzig 1:5 25.12.1926
Schon in der Herbstrunde 1925 hatte der VfB alle Titelchancen in der Gaumeisterschaft verspielt, nach zum Teil peinlichen Heimniederlagen gegen TuB Leipzig und Olympia/Germania Leipzig waren weitere Meisterträume für 1926 ausgeträumt. Auch der Start ins neue Jahr - sehr durchwachsen: Bei den Sportfreunden gab es eine 4:2 Niederlage, selbst ein bis dahin kaum erfolgreicher Stadtverein wie Olympia/Germania zog am VfB vorbei. So bleib im Frühjahr nur der dritte Platz in der 1. Klasse der Gaumeisterschaft. Fortuna sicherte sich den Startplatz in der Qualifikation um die Mitteldeutsche Meisterschaft; bei Punktgleichheit wurde sogar noch Olympia/Germania Zweiter vor den Probstheidaern. Denn ein extra angesetztes Spiel um den zweiten Startplatz für die Mitteldeutsche gewann wiederum Olympia/Germania mit 2:1. Der VfB war in diesem entscheidenden Spiel arg gehandicapt denn nach sieben Minuten musste ein verletzter vom Platz. Von Einwechslungen war der Fußball Mitte der 20er Jahre noch knapp vier Jahrzehnte entfernt! Mit 10 Spielern konnte der VfB dann das Spiel nicht mehr für sich entscheiden.

Schlammschlacht in Naumburg

Schlammschlachten wie diese aus einer Partie des VfB in Naumburg gehörten in den 20er Jahren fast zum Alltag. Heute würde kein Schiedsrichter die Partie unter solchen Bedingungen anpfeifen.

Die Meisterschaft war gelaufen, so tingelte der VfB zu sogenannten Gesellschaftsspielen (heute Freundschaftsspiele) durch die Lande. Klare Siege gab es bei einer Tournee nach Schlesien (9:2 gegen Liegnitz und 3:0 gegen Breslau), Auch von der Pfingstreise ins Rheinische kehrte der VfB ohne Niederlage zurück (zwei mal 2:2 und 6:1 gegen Krefeld). Den größten Coup landete die jede Mannschaft jedoch am 30. Juni. Beim amtierenden deutschen Vizemeister Hertha BSC Berlin gewann ein personell arg geschwächter VfB sensationell mit 4:3. Der Altmeister konnte also immer mal wieder auf sich aufmerksam machen!

Alle Konzentration galt ab Anfang August der neuen Saison. Der VfB wollte schließlich nicht wieder leer ausgehen. Der Auftakt gelang: Zwei 1:0 Siege gegen Eintracht und den Erzrivalen Spielvereinigung folgte allerdings den Vorjahresgaumeister Fortuna eine 0:2 Niederlage. Aber dann startete der VfB eine denkwürdige Siegesserie. Bis Weihnachten gewann die Truppe alle zehn (!) Punktspiele. Der VfB beeindruckte die Konkurrenz so stark, dass mit dem Jahreswechsel der VfB schon deutlich davon gezogen war. Da konnte in der Rückrunde eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

 

Gaumeister: Fortuna Leipzig
Mitteldeutscher Meister: Dresdner SC
Deutscher Meister: SpVgg Fürth

Zurück zur Erfolgsstatistik


Zurück zur Startseite    Zurück zur Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John im Auftrag des VfB Leipzig! © 1999 by lh-creativ