Trainingslager

 Freundschaftsspiel

 Saison 1998/99

Spieldaten  

 

Ternana Calcio

5

VfB Leipzig

VfB Leipzig

1

Datum 14.01.1999
Uhrzeit 14.30
Spielstätte in Norcia (Italien)
Zuschauer Keine Angaben!
Schiedsrichter: Vincenzo Ferone
Torschützen 0:1 Seifert (28.), 1:1 Baccin (38.), 2:1 Tovalieri (43./Foulelfmeter), 3:1 Grabbi (73.), 4:1 Cento (75.), 5:1 Niccoli (86.)
Gelb-Rot Keine
Rot Keine
Aufstellung Ternana Keine Angaben vorhanden!
Trainer: ?
Aufstellung Leipzig Gunnar Grundmann
Frank Edmond (ab 80. Marco Kurth)
Diango Malacarne (ab 70. Norman Loose)
Ivica Bancic (ab 77. Michal Bordas)
Niclas Nylen (ab 46. Reimund Mimuß)
Peter Vougt (ab 46. Farai Mbidzo)
Ronald Werner (ab 70. Torsten Jülich)
Frank Seifert (ab 46. Igor Lazic)
Patrick Hornung (ab 74. Marco Rose)
Fernando do Santos
Marco Dittgen (ab 77. Markus Richter)
Trainer: Hans-Ulrich Thomale
Interviews Hans Ulrich Thomale (Trainer des VfB) "Solche Spiele gegen gutklassige Kontrahenten bringen uns weiter, es ging einfach voll zur Sache. Mit der ersten Halbzeit war ich zufrieden. Da war Organisation und Dynamik in unserem Spiel, wir haben hinten kaum etwas zugelassen und einige Großchancen herausgearbeitet. Am Ende haben wir völlig die Linie verloren. Und ich habe gesehen, wieviel noch zu tun ist."
Spielbericht Im dritten und letzten Testspiel im Trainingscamp in Italien unterlag der VfB dem italienischen Zweitligisten Ternana Calcio mit 1:5. Trotz des klaren Ergebnisses, war Trainer Thomale mit der ersten Halbzeit zufrieden. Und tatsächlich, der VfB beherrschte über weite Strecken des italienischen Zweitligisten (Tabellen 14.). Beide Mannschaften sind in Bestbesetzung angetreten. Nach Vorarbeit von Dittgen, der von der rechten Grundlinie paßt, erzielte Seifert (28.) die verdiente Führung mit einem Hammer mit links aus 12 Metern für die Leipziger, Do Santos und Dittgen hatten weitere Treffer auf dem Fuß. Der Ausgleich fiel zum Leidwesen Thomales wieder einmal durch ein Standard. Das Team aus Terni kam nach einem Eckball per Kopf, der in den Dreiangel geht,  zum 1:1. Der zweite Treffer der Italiener entsprang einem geschenkten Foulelfmeter. Schiedsrichter Vincenzo Ferone entscheidet nach einem harmlosen Rempler von Bancic an Tiberi auf Elfmeter. Tovalieri schießt den Ball unter die Latte (43.). Nach dem Wechsel wechselten beide Teams fast komplett aus, wobei Ternis zweite Garde den VfB-Reservisten am Ende sehr deutlich überlegen waren. Ein Freistoß des eingewechselten Lazic an den Pfosten (78.) blieb die einzige gefährliche Aktion der VfB-Kicker nach der Pause. Dagegen trumpfte die zweite Garnitur der Italiener auf. Grabi (10 m/73.), Cento (6-m-Kopfball / 75.) und Niccoli (12-m-Heber/86.) schossen den Herbstemeister ab. Mit der Form der ersten Halbzeit (und der Aufstellung) braucht dem VfB keine Angst vor dem Rückrundenstart haben. (von Ronny John)

Zurück zu: Startseite     Saison-Übersicht     Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John im Auftrag des VfB Leipzig! © 1999 by lh-creativ