Freundschaftsspiel

 Saison 1999/2000

Spieldaten

 

SV 1919 Grimma

0

VfB Leipzig

VfB Leipzig

6

Datum 19. Januar 2000
Uhrzeit 18.30 Uhr
Spielstätte Stadion der Freundschaft (Grimma)
Zuschauer 300
Torschützen 0:1 Lazic (12.), 0:2 Lazic (35.), 0:3 Kunze (52.), 0:4 Kunze (70.), 0:5 Kunze (81.), 0:6 Jülich (87.)
Gelb-Rot Keine
Rot Keine
Aufstellung SV 1919 Grimma Keine Angaben vorhanden!
Trainer: Rainer Lisiewicz
Aufstellung VfB Leipzig Keine genauen Angaben vorhanden!
Trainer: Achim Steffens
Interviews Achim Steffens (VfB-Trainer) "Wir steigern uns von Spiel zu Spiel. Das sah heute schon sehr gut aus, besonders vor dem Tor. Und Maik Kunze hat mit seiner derzeitigen Form sicherlich eine Chance bei mir in der Regionalliga-Mannschaft. Schließlich haben wir auch nicht viele Stürmer mehr im Kader!"
Spielbericht

Der VfB gewann das Testspiel beim Amateur-Oberligisten SV 1919 Grimma vor 300 Zuschauer im Stadion der Freundschaft, unter Flutlicht, mit 6:0. Die Probstheidaer konnten trotz des teilweise gefrorenen Bodens spielerisch überzeugen und waren in jeder Phase des Spiels hoch überlegen. So ging auch der Sieg in dieser Höhe völlig in Ordnung. Die Tore für die Mannschaft von Trainer Achim Steffens erzielten Igor Lazic (12. und 35.), Maik Kunze (52., 70. und 81.) und Torsten Jülich (87.). Allerdings begünstigten auch katastrophale Fehler in der Grimmaer Abwehr die letzten drei Treffer. Besonders auffällig auf VfB-Seite war die Leistung von Spielmacher Igor Lazic im Mittelfeld, der erneut gezeigt hat, was er kann- Stürmer Maik Kunze (bisher nur zweite Wahl) könnte bald auch eine Chance in der Regionalliga bekommen, den er stürmte in Grimma neben Torjäger Alexander Dürr und erzielten in der zweiten Halbzeit gleichen einen Hattrick (in nur 32 Minuten). Das erste Tor machte der Youngstar (erst 22 Jahre alt) mit einem gefühlvollen Lupfer. Das zweite Tor mit einem strammen Schuss mit rechts und das letzte Tor mit dem linken (!) Fuß! Dazu hat er noch einen wichtigen Vorteil: Er ist Pfeil schnell! Von Neuzugang Daniel Sengewald, der erstmals 45 Minuten für den VfB spielen konnte, war leider nicht viel zu sehen. Trotzdem schießt sich der VfB langsam ein und die Spieler wirken auch sehr motiviert und gut trainiert! Das war letzten Sommer ja nicht unbedingt der Fall ... Die Leistung des Gastgebers sollten man lieber nicht bewerten (immerhin hatten ja Leute wie der Ex-Leipziger Detlef Schößler mitgespielt).

(von Ronny John)

Zurück zu: Startseite     Saison-Übersicht     Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John im Auftrag des VfB Leipzig! © 2000 by lh-creativ