Freundschaftsspiel

 Saison 2000/2001

Spieldaten

 

MFC Eilenburg

0

VfB Leipzig

VfB Leipzig

1

Datum 08. Juli 2000
Uhrzeit 17.30 Uhr
Spielstätte Ilburg-Stadion (Eilenburg)
Zuschauer 275
Torschützen 0:1 Brestrich (7.)
Gelb Keine Angaben!
Gelb-Rot Keine
Rot Keine
Aufstellung Eilenburg Harald Bellot
Stolle
Ueberschär
Hund
Töpfer
Zeeh
Grubitzsch
Hintersdorf
Kaplick
Billowski
Christian Fischer
Trainer: Jörg Wunderlich
Aufstellung VfB Leipzig Enrico Gehrke
Heiko Brestrich
Nico Knaubel
Daniel Ferl
Torsten Jülich
Hänsel
Kai Metzner (ab 57. Sven Dobiasch)
Frank Räbsch (ab 46. Thomas Hönemann)
Robert Simon (ab 68. Kai Metzner / ab 77. Frank Schöne)
Eric Eiselt
Hans-Jürgen Weiß
Trainer: Achim Steffens
Interviews Achim Steffens (VfB-Trainer) "Das war großer Mist, was wir hier abgeliefert haben. Allerdings trainieren wir erst seit einer Woche. Von manchen Spielern kenne ich ja noch nicht einmal den Namen. Positiv aufgefallen ist bei uns nur Heiko Brestrich."
Spielbericht

Der VfB Leipzig gewann ein Testspiel beim Landesligisten MFC Eilenburg durch ein Tor von Heiko Brestrich in der 7. Minute mit 1:0 (1:0).

Der VfB begann verunsichert und schlecht. Die Zuschauer bekamen leider nur ein "Fehlpass-Festival" geboten. Spielmacher Eric Eiselt konnte dazu heute auch nicht so überzeugen wie beim Testspiel beim SV Tresenwald letzte Woche! Jedoch erzielte der VfB nach 7. Minuten das 0:1 durch Kapitän Heiko Brestrich. Er überwand mit einem gezielten 20-m-Schuss den starken 39jährigen Eilenburger Torwart Harald Bellot. Insgesamt waren 275 Zuschauer im schönen Ilburg-Stadion in Eilenburg anwesend, darunter wieder jede Menge Fans der Leipziger! Danach passte sich der VfB dem schlechten Wetter an... Trainer Achim Steffens konnte sich nun bei seinen "Wutausbrüchen" kaum bremsen. Eilenburg hatte in der ersten Halbzeit eine guten Chance durch ein Solo, welches aber von VfB-Torwart Enrico Gehrke entschärft wurde. In der 2. Halbzeit hatte der VfB noch 2 gute Möglichkeiten und Eilenburg vergab einige 100%ige! Die Schützlinge von Trainer Jörg Wunderlich stellten sich nicht hinten rein, sondern versuchten, das Treffen mit spielerischen Mitteln offen zu gestalten. Das gelang, denn die Platzbesitzer erarbeiteten sich insgesamt ein Chancenplus. Allein Christian Fischer tauchte insgesamt dreimal alleine vor VfB-Keeper Gehrke auf. Doch der schnelle Angreifer brachte das Leder nicht im Kasten unter. 

Bei den Gästen versuchte Heiko Brestrich, die Aktionen der jungen Messestädter zu ordnen. Doch er mühte sich meist vergebens. Die wenigen Möglichkeiten, die sich die Leipziger erspielten, wurden leichtfertig ausgelassen (Eiselt 27., Räbsch 32. und Weiß 68.). Die Körnung leistete sich der VfB in der 62. Minute, als Thomas Hönemann und Eric Eiselt innerhalb von zehn Sekunden am glänzend parierenden Bellot scheiterten. Am Ende gewann der Oberligist glücklich gegen einen gleichwertigen MFC Eilenburg, der erst in der Schlussphase nachließ, weil bei einigen Akteuren die Kräfte schwanden.

Fazit: Der bot heute eine schlechte Leistung, aber es spielte auch nicht die erste Mannschaft! So war Torwart Frank Schöne auch als rechter Verteidiger aktiv!

(Spielbericht mit Hilfe von Markus Tölke)

Zurück zu: Startseite     Saison-Übersicht     Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John im Auftrag des VfB Leipzig! © 2000 by lh-creativ