Freundschaftsspiel   Saison 2001/2002

 

 

SV West 03

0

VfB Leipzig

VfB Leipzig

7

Spieldaten
Datum 14. Mai 2002
Uhrzeit 18.15 Uhr
Spielstätte Sportplatz Friesenstraße (Leipzig)
Zuschauer 150
Schiedsrichter -
Torschützen 0:1 Jülich (6.), 0:2 Schmidt (13.), 0:3 Krznaric (26.), 0:4 Matuhn (34./Eigentor), 0:5 Gunkel (51.), 0:6 Brestrich (64.), 0:7 Gunkel (87.)
Gelb Keine!
Gelb-Rot Keine
Rot Keine
Aufstellung
SV West 03: VfB Leipzig:
Sven Balig (ab 46. Hans-Jürgen Schmidt) Gunnar Grundmann (ab 46. Frank Schöne)
Günter Lohs Jörn Lenz (ab 46. Heiko Brestrich)
Jens Nowack Torsten Jülich (ab 46. Thorsten Görke)
Ingo Junghanß Matthias Großmann
Daniel Krickmewer Christian Schmidt
Steffen Winkler (ab 46. Andreas Rost) Daniel Ferl
Jörg Heimann (ab 46. Andreas Winkler) Patrik Petzold
Mark Hildebrand Davor Krznaric (ab 46. Mario Weiß)
David Kämmerer (ab 46. Andre Beck) Rock Embingou (ab 46. Lars Weißenberger)
Holger Matuhn (ab 46. Nico Schattke) Hans-Jürgen Weiß
Daniel Hennig (ab 46. Ronny Rosenkranz) Mike Sadlo (ab 46. Peter-Sebastian Gunkel)
Trainer
- Hans-Jürgen Dörner
   Interviews
Peter Gießner (VfB-Sportdirektor) "Das Spiel war natürlich nur eine bessere Trainingseinheit - die Spieler sind gerannt, dass war das wichtigste. Natürlich kann man gegen so einen Gegner, der mit 11 Mann im Strafraum steht, kein ordentliches Spiel aufziehen!"
Wertung

2,5 Sterne (Für den VfB war es eine bessere Trainingseinheit, gegen einen chancenlosen Gegner. Die VfB-Spieler sündigten mit Großchancen und hätten locker 13:0, 14:0 gewinnen müssen!)

In der Galerie findet Ihr 36 Fotos vom Spiel!

Spielbericht   

Der VfB Leipzig gewann an einem angenehmen Dienstag Nachmittag beim Kreisklassisten SV West 03 Leipzig ein Testspiel zu Ehren des 99jährigen bestehen des Vereins mit 7:0 (4:0) vor 150 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Friesenstraße. Wenn man aber die Chancen der VfB-Spieler betrachtet, hätte locker das doppelt herausspringen "müssen" - und das ist wirklich nicht übertrieben. Das Spiel war wohl eine angenehme Abwechslung zum Trainingsalltag, auf einem katastrophalem Rasen und mit einem sehr eigenartigen "Stadionsprecher". Das war schon nicht mehr schön - so was war man selbst als VfB-Fan nicht gewohnt, genauso wie einige Gestalten um das Spielfeld herum. Aber man hat den West-Verantwortlichen wenigstens eine Freude mit dem Besuch gemacht...

Das Spiel begann knapp 15 Minuten später, da das Schiedsrichter-Gespann nicht erschien und so übernahmen einfach West-Verantwortliche die Aufgabe - und entschieden in vielen Fällen natürlich pro West! Das 1:0 fiel bereits nach sechs Minuten als Torsten Jülich aus 16 Metern (nach Vorarbeit von Daniel Ferl) abzieht und sein abgefälschter Schuss im West-Tor landet. Das 2:0 in der 13. Minute durch Christian Schmidt, der sich gegen drei Abwehrspieler durchsetzt und ohne Probleme aus 6 Metern verwandelt. In der 25. Minute trifft Mike Sadlo und Sekunden später verlängert Hans-Jürgen Weiß einen Eckball von Rock Embingou auf Davor Krznaric, der dass 3:0 erzielt. In der 33. Minute bringt Rock Embingou den Ball vor die Torlinie, wo er von dem West-Spieler Holger Matuhn aus dem Spielergewühl über die Linie ins eigne Tor zum 4:0 befördert wird.

Nach der Halbzeit waren die VfB-Spieler noch druckvoller, aber die Chancenauswertung erreichte den Bereich einer "Katastrophe"! In der 51. Minute flankt Christian Schmidt vor das West-Tor, wo Peter-Sebastian Gunkel aus 4 Metern einnickt. In der 64. Minute nimmt sich Heiko Brestrich ein Herz und trifft aus 14 Metern zu einem sehenswerten 6:0 ins linke Eck. Besonders Stürmer Hans-Jürgen Weiß hatte heute viel Pech und traf in der 70. Minute gegen die Querlatte aus drei Metern, genauso wie Thorsten Görke (82.) mit einem gewaltigen Fernschuss aus 18 Metern. Drei Minuten vor dem Ende erzielte Gunkel per Kopfball aus 2 Metern das 7:0, nach einer Flanke von Hans-Jürgen Weiß.

Fazit: Eine bessere Trainingseinheiten für den VfB, auf einem katastrophalem Platz!

(Spielbericht von Ronny John)

Zurück zu: Startseite     Saison-Übersicht     Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John     © 2002 by LH-creative