Freundschaftsspiel   Saison 2002/2003

FV Dresden-Nord

1

VfB Leipzig

2

Spieldaten
Datum 22. Juli 2002
Uhrzeit 19.00 Uhr
Spielstätte Stadion Jägerpark (Dresden)
Zuschauer 100
Schiedsrichter -
Torschützen 1:0 Islamowitsch (9.), 1:1 Großmann (64.), 1:2 Sadlo (86.)
Gelb Keine!
Gelb-Rot Keine
Rot Keine
Aufstellung
FV Dresden-Nord VfB Leipzig:
René Groß (ab 46. Boris Busalt) Gunnar Grundmann
Oliver Keutel (ab 46. Stefan Müller) Jörn Lenz (ab 80. Lars Weißenberger)
Sascha Schönfeld (ab 46. Tino Gaunitz) Peter Freund
Daniel Ackermann (ab 46. Bob Arto) Torsten Jülich
Tino Bergmann (ab 46. Martin Streiber) Jens Werner
Steffen Dörner (ab 46. Dirk Härtig) Matthias Großmann
Sebastian Rosse (ab 46. Mirko Soltau) Dirk Hannemann (ab 83. Richard Baum)
Tino Wecker (ab 46. Reimund Linkert) Frank Räbsch
Ronald Pohl (ab 46. Jens Georgi) Alexander Blessin
Adis Islamowitsch (ab 46. Elvir Jugo) Rock Embingou
Kai Starke (ab 46. Frank Gaunitz) Mike Sadlo
Trainer
Thomas Baron Hans-Jürgen Dörner
   Interviews
Hans-Jürgen Dörner (VfB-Trainer) "Es war das erste Spiel in der Vorbereitung, in dem wir auf eine Mannschaft getroffen sind, die uns körperlich gefordert hat. Wir haben uns in der zweiten Halbzeit besser darauf eingestellt, sind mehr gelaufen. In 14 Tagen geht's wieder los, und wir haben gemerkt, dass Fußball aus Zweikämpfen besteht."
Thomas Baron (Nord-Trainer) "In der ersten Halbzeit hat uns Leipzig sicher unterschätzt. Wir haben hinten sicher gestanden und dank guten taktischen Verhaltens das Tor erzielt. Nach dem Wiederanpfiff sind wir offensiver zu Werke gegangen, bekamen aber im Deckungsverhalten Probleme."
Wertung

2,5 Sterne (Die zweite Hälfte war von VfB-Seite aus betrachtet schon recht ansehnlich - besonders in den Zweikämpfen wirkten die Leipziger robust!)

Diesmal leider keine Fotos und Videos vom Spiel!

Spielbericht   

Der VfB Leipzig gewann heute Abend ein kurzfristiges angesetztes Testspiel beim Liga-Konkurrenten FV Dresden-Nord vor 100 Zuschauern mit 2:1 (0:1).

Adis Islamowitsch schoss die Hausherren in der 9. Minute mit einem straffen Schuss unter die Latte nach Freistoß von Sascha Schönfeld in Front. Einzige Mini-Chance in Hälfte eins: Blessin jagte einen 10m - Schuss meilenweit rechts vorbei (39.). Matthias Großmann überwand in der 64. Minute Torhüter Boris Rusalt, der vorher gegen Torsten Jülich, Matthias Großmann, Mike Sadlo, Rock Embingou und Dirk Hannemann großartig pariert hatte, mit einem Heber zum Ausgleich. Den Siegtreffer markierte der Schützenkönig der Vorsaison, Mike Sadlo, im Nachschuss vier Minuten vor dem Abpfiff. Dumm nur: Libero Lenz  musste in der 76. Minute mit Rippenprellung raus, für Ihn kam Weißenberger.

Übrigens: Bei den "Nordlichtern" spielte der Sohn von VfB-Coach Dixie Dörner Steffen mit.

(Spielbericht von der Leipziger Volkszeitung und der BILD Zeitung)

Zurück zu: Startseite     Saison-Übersicht     Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John     © 2002 by LH-creative