Freundschaftsspiel   Saison 2003/2004

SG Rotation 1950

SG Rotation 1950 Leipzig

1

VfB Leipzig

VfB Leipzig

9

Spieldaten
Datum 05. August 2003
Uhrzeit 18.00 Uhr
Spielstätte Friedrich-Ludwig-Jahn-Kampfbahn (Leipzig)
Zuschauer 200
Schiedsrichter Wittig (Löbnitz)
Torschützen 0:1 Breitkopf (18.), 0:2 Kracht (19.), 0:3 Breitkopf (37.), 0:4 Lochasz (43.), 0:5 Hartwig (50./Foulelfmeter), 0:6 Breitkopf (57.), 0:7 Rosemeier (68.), 1:7 Wuttke (75.), 1:8 Wenk (82.), 1:9 Rosemeier (84.)
Gelb Keine!
Gelb-Rot Keine
Rot Keine
Aufstellung
SG Rotation 1950: VfB Leipzig:
1 Steve Mertens 1 Frank Schöne (ab 46. 16 Christian Klose)
2 Andreas Zieris 10 Almedin Civa (ab 46. 7 Jens Werner)
3 Guido Zeuschner (ab 78. 14 Matthias Ziebess) 5 Torsten Kracht (ab 46. 17 Thomas Spiotta)
4 Barry Agbanelo 4 Kevin Rienaß
5 Torsten Blass 11 Dirk Hannemann (ab 46. 2 Patrick Piontek)
6 Rene Zentze 12 Lars Lochasz
7 Torsten Hahn 21 Frank Räbsch (ab 46. 8 Sven Hartwig)
8 Dennis Wischnowski (ab 39. 17 Falk Schneider) 14 Sven Dobiasch
9 Aleksej Wiese 3 Richard Baum (ab 56. 15 Marco Wenk)
10 Steve Weutsch (ab 46. 12 Dittmar Wuttke) 9 Nico Breitkopf
11 Christoph Herzog (ab 46. 13 Sebastian Gründer) 13 Andreas Schwesinger (ab 46. 6 Björn Rosemeier)
Trainer
Jörg Seydler Herman Andreev
   Interviews
Herman Andreev (VfB-Trainer) "Das wichtigste war, dass sich keiner verletzt hat heute! Bei so einem Wetter ist es für die Spieler sowieso besser, ein Spiel zu machen, als Training - da wären sie einfach bei der Hitze zu unaufmerksam. Und obwohl uns der Termin heute nicht sehr gepasst hat, haben für den Fans ja ein paar schöne Tore und ein paar ordentliche Spielzüge gezeigt. Vor allem haben auch die Spieler im zweiten Durchgang unsere Spielweise weiter durchgezogen."
Wertung

3 Sterne (Bei strahlendem Sonnenschein war es für den VfB eine bessere Trainingseinheit - mit viel Unterhaltung für die gut 200 Zuschauer!)

25 Fotos und 1 Video vom Spiel in der Galerie!

Spielbericht   

Der VfB Leipzig gewann bei schönstem Badewetter das für Trainer Herman Andreev eher ungelegen kommende Testspiel bei der SG Rotation 1950 (Bezirksliga Leipzig) lockerleicht mit 9:1 (4:0). Vor allem im zweiten Durchgang ließ Andreev gegen den Sechstligisten den Nachwuchs ran - der sich teilweise sehr gut verkaufte. Das kommen hatten die 200 Zuschauer in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Kampfbahn an der Delitzscher Straße sicherlich nicht bereut - auch wenn die Bratwurst nicht unbedingt toll schmeckte ;-). Zum sportlichen:

Herman Andreev schonte heute nach leichten Verletzungen Olaf Renn, Mike Sadlo und Mentor Miftari. Dafür gab Jens Werner im zweiten Durchgang als "Maskenmann" in der Abwehr sein Comeback nach seinem Jochbeinbruch. Die erste gefährliche Aktion gehörte natürlich dem Oberligisten aus Probstheida, doch Richard Baum schoss nach einem Eckball von Dirk Hannemann von rechts aus knapp 7 Metern über das Rotation-Tor (6.). In der 15. Minute flankt Frank Räbsch von rechts in den Strafraum, doch ein Kopfball von Nico Breitkopf strich noch am langen Pfosten vorbei! Dann endlich der erste Treffer: Lars Lochasz setzt sich auf rechts durch und dessen Flanke verwertete Nico Breitkopf in der Mitte aus 4 Metern per Kopf zum 1:0 (18.). Knappe 60 Sekunden später war dann Kapitän Torsten Kracht per Kopf aus 3 Metern zu stelle, als Dirk Hannemann mit viel Wucht einen Freistoß von der rechten Seite Richtung kurzen Pfosten zog und erzielte das 2:0. In der 24. Minute traf dann Richard Baum mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern leider nur den rechten Pfosten. Fünf Minuten später ein toller Alleingang von Frank Räbsch, aber sein Schuss aus 10 Metern war kein Problem für Keeper Steve Mertens. In der 37. Minute erhöhte Stürmer Nico Breitkopf mit seinem zweiten Treffer per Kopf aus 7 Metern (nach Flanke von Räbsch von rechts) zum 3:0. Kurz darauf die einzige gefährliche Aktion der Gastgeber, doch Barry Agbanelo (sollte eigentlich in der neuen Saison für die Zweite des VfB spielen) köpfte nach einem Freistoß übers VfB-Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann aber noch das 4:0 durch Lars Lochasz! Dirk Hannemann bediente den letztjährigen A-Jugend Kapitän per Pass über 30 Meter und Lochasz verwandelte "cool" per Heber aus 14 Metern über den Keeper.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Hälfte aufgehört hätte - mit einem VfB-Treffer! Nico Breitkopf wurde im Strafraum zu Fall gebracht und den fälligen Strafstoß verwandelte Sven Hartwig sicher in die Mitte zum 5:0 (50.). In der 57. Minute bringt Sven Hartwig einen Eckball von rechts in den Strafraum, wo Björn Rosemeier (sonst zweite Mannschaft) per Kopf für Nico Breitkopf auflegte und er sicher aus 3 Metern seinen dritten Treffer des Abends erzielte. Danach setzte sich Patrick Piontek (ebenfalls sonst in der Zweiten aktiv) toll in Szene, scheiterte aber aus Nahdistanz (66.). Das 7:0 besorgte dann aber in der 68. Minute Björn Rosemeier aus 14 Metern, nach einer kurzen Ecke von rechts. Eine Viertelstunde vor Schluss dann der überraschende "Ehrentreffer" für Rotation durch Oldie Dittmar Wuttke, der erst Thomas Spiotta "alt" aussehen lässt und dann durch die Beine von Keeper Christian Klose (Zweite Mannschaft) zum 1:7 traf. Den Schlusspunkt setzte aber der Oberligist! Erst erzielt Marco Wenk aus 20 Metern ein Traumtor aus 20 Metern ins lange obere Dreiangel zum 8:1 und sechs Minuten vor Schluss ist noch einmal Björn Rosemeier per Aufsetzer erfolgreich (9:1).

Fazit: Ein sonniger Fußballabend, mit einigen schönen Toren - und einige Spieler aus der "zweiten Reihe" konnten sich durchaus für einen Kurzeinsatz in der Ersten empfehlen. Aber mehr als eine bessere Trainingseinheit war es für den Viertligisten beim Bezirksligisten natürlich nicht! Jetzt freuen sich die VfB-Fans natürlich auch auf das erste Oberliga-Heimspiel der neuen Saison am Freitag gegen die Amateure von Energie Cottbus. Vorher steht am Donnerstag noch das Fanforum im VIP-Raum in Probstheida auf dem Programm...

(von Ronny John)

Zurück zu: Startseite     Saison-Übersicht     Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John     © 2003 by LH-creative