33. Spieltag Oberliga Nordost-Süd   Saison 2003/2004

VfB Leipzig

VfB Leipzig

4

VfB Auerbach

VfB Auerbach

2

Spieldaten
Datum 16. Mai 2004
Uhrzeit 14.00 Uhr
Spielstätte Bruno-Plache-Stadion (Leipzig)
Zuschauer 977
Schiedsrichter Lämmchen (Meuselwitz)
Torschützen 1:0 Sadlo (2.), 2:0 Sadlo (18.), 2:1 Stabenow (19.), 3:1 Sadlo (61.), 3:2 Stuckenbrock (62.), 4:2 Breitkopf (89.)
Gelb Miftari - 
Gelb-Rot Keine
Rot Keine
Aufstellung
VfB Leipzig: VfB Auerbach:
1 Eric Domaschke 1 Rene Berger
7 Jens Werner 2 Mario Oehl
2 Patrick Piontek (ab 54. 11 Benjamin Fraunholz) 3 Steve Gorschinek
10 Mentor Miftari 6 Rene Bley
3 Peter Seikowski (ab 46. 12 Iwan Markov) 7 Kevin Schmidt
6 Thomas Max 8 Maik Willinger
14 Sven Dobiasch (ab 85. 4 Christian Fikus) 10 Gunnar Stabenow
8 Marco Wenk 17 Kai Göschel
5 Andreas Streubel 22 Carsten Pfoh
9 Nico Breitkopf 23 Steffen Wohlraab (ab 46. 24 Sebastian Billens)
20 Mike Sadlo 26 Michael Stuckenbrock
Trainer
Mike Sadlo Volkmar Kramer
   Interviews
Mentor Miftari (VfB-Spieler) "Schlimm, dass hier alles zu Ende ist. Wir Spieler finden alle einen neuen Verein. Aber für die Fans ist es eine Katastrophe!"
Wertung

3 Sterne (Würdiger Abschied des VfB Leipzig: Unterhaltsames Spiel, 6 Tore, schönes Wetter und eine geniale Bengalow-Show!)

37 Fotos vom Spiel findet Ihr in der Galerie!

Spielbericht   

977 Zuschauer erlebten im altehrwürdigen Bruno-Plache-Stadion einen würdigen (Heimspiel-) Abschied des VfB Leipzig! Die VfB-Kicker gewannen verdient mit 4:2 (2:1) gegen den VfB Auerbach und besonders Sturmglatze und Spielertrainer Mike Sadlo begeisterte noch einmal die Fans mit seinen Saisontreffern 12,13 und 14! Die Fans verabschiedeten den ersten deutschen Fußballmeister mit einer tollen Bengalow-Show auf dem Dammsitz in der 2. Halbzeit. Übrigens: Gut möglich, dass dies schon das letzte Saisonspiel für die Leipziger war - Halberstadt soll derzeit nicht bereit sein, die Partie auszutragen. Aber das letzte Wort ist dort natürlich noch nicht gesprochen ...

Das VfB-Trainergespann Mike Sadlo und Tino Tripke setzte auf die Elf aus dem Pößneck-Spiel. Gegen eine durchaus gut besetzte Auerbacher-Mannschaft (bis auf zwei, drei Spieler kam die Stammformation nach Probstheida) gelang schon nach 120 Sekunden einen Start nach Maß - Mike Sadlo erzielte das frühe 1:0. Eine knappe Viertelstunde erhöhte die Sturmglatze bei strahlenden Sonnenschein sogar auf 2:0, bis Gunnar Stabenow nur 60 Sekunden später wieder auf 2:1 verkürzte. Eine wirklich unterhaltsame Anfangsphase, in einem eigentlich ja bedeutungslosen Spiel.

In der zweiten Halbzeit machte Mike Sadlo seinen kleinen "Hattrick" perfekt, als er in der 61. Minute mit dem 3:1 seinen dritten Treffer erzielte. Doch nur 60 Sekunden später konnten die Gäste erneut verkürzen - der ehemalige Zwickauer Michael Stuckenbrock verkürzte auf 3:2. Den Schlusspunkt setzte dann aber wieder der VfB aus Leipzig - Stürmer Nummer zwei, Nico Breitkopf, erzielte das 4:2. Immerhin auch schon sein achter Saisontreffer ... Bitter: Mentor Miftari sah seine 15. Gelbe (!) Karte und ist theoretisch für das endgültig letzte Pflichtspiel der Leipziger in Halberstadt gesperrt (aber was sollte dem VfB schon passieren, wenn er trotzdem spielt?!)! Für ein richtiges Highlight sorgten dann noch die Fans: Erst eine tolle Bengalow-Show und nach dem Schlusspfiff wurde der "Platz gestürmt" und mit den Spielern der Abschied gefeiert.

Fazit: Ein verdienter Heimerfolg und eine würdige Leistung zum Abschied des VfB Leipzig (zumindest aus dem Bruno-Plache-Stadion). Toll wieder, wie sich die VfB-Kicker rein gehängt haben und den fast 1.000 Fans noch einmal schönen Fußball boten. Gespannt dürfen wir nun sein (im negativen Sinne) ob die Abschiedsparty in Halberstadt wirklich wie geplant statt finden wird. Den "Germania" will derzeit nicht für die Sicherheit garantieren bzw. die Verantwortung übernehmen ...

(von Thomas Klein und Ronny John)

Zurück zu: Startseite     Saison-Übersicht     Fußball-Übersicht


Design / Inhalt: Lutz Heinrich und Ronny John     © 2004 by LH-creative