Freundschaftsspiel  Saison 2006/2007
1.FC Lokomotive Leipzig

ESV Lokomotive Erfurt 1927

1. FC Lokomotive Leipzig
0 6

Spieldaten
 
Datum
23. Juni 2007
Uhrzeit
14.00 Uhr
Spielstätte
Sportplatz W.-Busch-Straße (Erfurt)
Zuschauer
810
Schiedsrichter
-
Georg Pippns (Wandersleben)
Torschützen
1:0 S. Hellmund (10.), 2:0 Wetzig (37.), 3:0 Hensgen (56.), 4:0 Wetzig (75.), 5:0 Wetzig (83.), 6:0 Blümel (83.)
Gelb
Keine!
Gelb-Rot
Keine
Rot
Keine

Aufstellung
ESV Lok Erfurt 1927
1. FC Lokomotive Leipzig
1 Maik Rönicke (ab 85. 1 Philipp Wegner)
1 Jan Evers (ab 81. 1 Robert Sommer)
4 David Schönherr (ab 63. 12 Marcus Henn)
17 Holger Krauß
6 Marcus Frey (ab 72. 10 Martin Lemble)
15 Sven Hellmund
8 Stefan Schaper
23 Pierre Trinko
9 Christian Stuhr (ab 63. 18 Renn Hruschka)
19 Anton Köllner (ab 55. 24 Christoph Milkau)
11 Patrick Fröbe (ab 83. 19 Torsten Timmig)
 
3 Marcel Hensgen
13 Stephan Ruch
22 Ralf Schreiber
14 David Rudolph
12 Matthias Hellmund
15 Maik Ruthsatz (ab 81. 5 Christian Hermann)
16 Felix Diener (ab 69. 4 Silvio Zimmermann)
16 Stefan Bauer
11 Christopher Blümel
17 Robert Gothe (ab 81. 2 Steve Catterfeld)
9 Thomas Wetzig

Trainer
-
Rainer Lisiewicz

   Interviews
Rainer Lisiewicz (Lok-Trainer)
"Wir wurden sehr Herzlich aufgenommen, nur die Bauzäune für die Lok-Fans haben gestört. Die vielen Zuschauer haben ein gutes Spiel gesehen, indem sehr gradlinig gespielt und verdient gewonnen haben. Und das trotz der dünnen Personaldecke heute! Höhepunkt des Spiels war die Einwechslung von Robert Sommer als Torhüter, der wegen einer Rückenverletzung nicht im Feld zum Einsatz kommen konnte!"

Wertung

3 Sterne (Lok spielte - trotz einer dünnen Spielerdecke - sehr gefällig und erzielte in regelmäßigen Abständen seine Tore!)

Diesmal leider keine Fotos vom Spiel!

Spielbericht

Lok gegen Lok: Der ESV Lok Erfurt lud zum 80-jähirgen Vereinsjubiläum den Landesliga-Aufsteiger 1. FC Lokomotive Leipzig in die "Blumenstadt". Vor stattlichen 810 Zuschauern, auf dem Sportplatz an der W.-Busch-Straße, siegte die Loksche aus der Messestadt am Ende klar mit 6:0 gegen den Siebtligisten.

Lok-Trainer Rainer Lisiewicz musste heute wegen Urlaub und Arbeit auf ein Vielzahl von Kickern verzichten. Deshalb kam u. a. auch der frisch gebackene Papa, Pierre Trinko, extra aus Berlin zum Spiel. Der Engländer Matt Brown (spielte heute für Brachstedt und erzielte beim 7:2 gegen Nebra drei Treffer!) wird morgen beim Test gegen den Zehntligisten FSV Harz Erfurt (genau so wie Manuel Starke) dabei. Robert Sommer ließ sich die "Abschlussfahrt" nach Erfurt, mit Übernachtung in Gotha, trotz Rückenverletzung nicht entgehen und stand als Ersatzkeeper bereit. Christoph Milkau, eigentlich zweiter Keeper bei den Leipzigern, hielt sich für einen Einsatz auf dem Feld bereit.

Im zweiten Durchgang sollte es dann auch zum Comeback von Mannschaftsbetreuer Silvio Zimmermann auf dem Spielfeld kommen. Und auch Christoph Milkau zeigte seine fußballerischen Fähigkeiten außerhalb des Kastens. Höhepunkt des unterhaltsamen Tages: Robert Sommer durfte für zehn Minuten den Kasten der Leipziger sauber halten. Was ihm auch glänzend gelang ...

Übrigens: Beim morgigen Testkick gegen Harz 04 Erfurt (Sportplatz Essener Straße) wird auch das Mittelfeld-Duo Kai Metzner und Eric Eiselt dabei sein, dass heute einen Trainerlehrgang absolvierte.

(von Ronny John)