Freundschaftsspiel  Saison 2007/2008
1.FC Lokomotive Leipzig

SV Traktor Börln 1954

1. FC Lokomotive Leipzig
0 7

Spieldaten
 
Datum
22. Juli 2007
Uhrzeit
15.00 Uhr
Spielstätte
Sportplatz Börln (Börln)
Zuschauer
ca. 500
Schiedsrichter
 
Dirk Otto (Torgau)
Besonderes Vorkommnis
Spiel wurde für 10 Minuten wegen Gewitter unterbrochen (57.)
Torschützen
0:1 Schreiber (12.), 0:2 Heusel (25.), 0:3 Heusel (28.), 0:4 Seifert (69.), 0:5 Sommer (73.), 0:6 Sommer (76.), 0:7 Sommer (79.)
Gelb
Keine!
Gelb-Rot
Keine
Rot
Keine

Aufstellung
SV Traktor Börln
1. FC Lokomotive Leipzig
1 Stefan Steppunath
1 Jan Evers (ab 77. 1 Thomas Wetzig)
2 Sven Kießling (ab 46. 12 Stefan Hemm)
17 Holger Krauß (ab 46. 16 Manuel Starke)
3 Rene Hanke
23 Pierre Trinko (ab 46. 4 René Ledwoch)
4 Grumprecht
19 Anton Köllner (ab 46. 13 Stephan Knoof)
6 Sören Conrad (ab 46. 15 Michael Bartsch)
12 Matthias Hellmund (ab 46. 2 Robert Sommer)
7 Karsten Lochert (ab 46. 16 Denny Jacker)
 
3 Marcel Hensgen (ab 46. 14 Kevin Rienaß)
8 Falk Tauchnitz (ab 46. 18 Maik Winke)
25 Lorenzo Goethe (ab 46. 15 Sven Hellmund)
10 Christoph Hellmann (ab 46. 5 Ilias Leipzius)
11 Kevin Adam (ab 46. 24 Robert Roscher)
11 Florian Platz
5 Eric Eiselt (ab 40. 7 Alexander Kunert)
14 Rico Baum
22 Ralf Schreiber (ab 46. 18 Paul Seifert)
13 Uwe Tröger (ab 46. 9 Florian Kretzschmar)
10 René Heusel (ab 46. 21 Rico Engler)

Trainer
-
Rainer Lisiewicz

   Interviews
Rainer Lisiewicz (Lok-Trainer)
"Nach den harten Laufeinheiten, waren die Spieler natürlich platt. Deswegen haben wir auch kräftig durchgewechselt und viel probiert. Das Ergebnis war eigentlich Nebensache!"

Wertung

3 Sterne (Trotz harter Trainingseinheiten, gelangen immerhin sieben Tore gegen harmlose Börln-Kicker!)

Diesmal leider keine Fotos vom Spiel!

Spielbericht

Landesliga-Aufsteiger 1. FC Lokomotive Leipzig baut seine "Testspiel-Serie" aus - bei Neuntligist SV Traktor Börln gelang mit einem klaren 7:0 (3:0), auf einem holprigen Rasen, der fünfte Sieg im fünften Test-Kick. Die "Loksche" düste direkt aus dem Kurz-Trainingslager in Schmannewitz (Dahlener Heide) zum Testspiel ins beschauliche Börln. Pech: Nach der Regen-Unterbrechung am Freitag im Test bei Hartenfels Torgau, musste auch die heutige Partie wegen einem Gewitter für 10 Minuten unterbrochen werden.

Lok-Coach Rainer Lisiewicz konnte heute erstmals wieder auf Stammkeeper Jan Evers (schmerzfrei nach seiner Daumen-Verletzung) zurückgreifen, dafür musste Talent Kevin Eck wegen leichten Problemen passen. Im ersten Durchgang sorgte dann das Duo Ralf Schreiber und René Heusel (mit einem Doppelpack) für die Tore. Pech allerdings: Mittelfeld-Mann Eric Eiselt musste wegen Schmerzen in der Achillessehne in der 40. Minute ausgewechselt werden und wird wohl nun einige Tage pausieren müssen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselten die Messestädter fast komplett durch - nur Keeper Jan Evers blieb aus der Mannschaft der ersten Halbzeit auf dem Feld. Nach der Regen-Unterbrechung in der 57. Minute, konnte sich Neuzugang Paul Seifert wieder in die Torschützenliste eintragen. Zwischen der 73. und 79. Minute dann aber auch der große Auftritt des flinken Robert Sommers. Der "beste Fensterputzer Deutschlands" erzielte innerhalb von sechs Minuten einen lupenreinen Hattrick zum 7:0-Endstand. Witzig: Der angeschlagene Thomas Wetzig durfte die letzten 13 Minuten für Jan Evers den Lok-Kasten bewachen.

Fazit: Nach den harten Einheiten beim Trainingscamp, ein torreicher Abschluss gegen harmlose Gastgeber. Richtig ernst wird es für die Lok-Kicker dafür in der kommenden Woche. Innerhalb von sechs Tagen stehen vier Testspiele an. Darunter der absolute Härtetest am Dienstag (19 Uhr/Plache-Stadion) gegen Oberligist FC Eilenburg. Wir dürfen gespannt sein, wie lange die Sieges-Serie noch hält ...

(von Ronny John)