Freundschaftsspiel  Saison 2007/2008
1.FC Lokomotive Leipzig

SG Olympia 1896 Leipzig

1. FC Lokomotive Leipzig
0 7

Spieldaten
 
Datum
27. Januar 2008
Uhrzeit
14.00 Uhr
Spielstätte
Sportplatz Mühlwiese (Leipzig)
Zuschauer
200
Schiedsrichter
 
Sebastian Zander (Leipzig)
Torschützen
0:1 Eiselt (11.), 0:2 Engler (24.), 0:3 Wetzig (25.), 0:4 Heusel (30.), 0:5 Adam (58.), 0:6 Starke (85.), 0:7 Engler (90.+1)
Gelb
Keine!
Gelb-Rot
Keine
Rot
Keine

Aufstellung
SG Olympia Leipzig
1. FC Lokomotive Leipzig
1 Marco Rauchhaus (ab 62. 22 Patrick Oehm)
20 Kevin Eck
2 Sven Moritz
13 Stephan Knoof
3 Carsten Augustine (ab 62. 11 Christian Weigelt)
24 Robert Roscher
4 Carsten Thiedmann (ab 46. 12 Steven Hahn)
16 Manuel Starke (ab 46. 23 Pierre Trinko)
5 Santino Bornschein (ab 46. 13 Michael Vollmann)
15 Sven Hellmund (ab 46. 12 Matthias Hellmund)
6 Enrico Baumberger
 
9 Thomas Wetzig (ab 68. 16 Manuel Starke)
7 Jan Bartels
7 Alexander Kunert (ab 46. 5 Kai Metzner)
8 Manuel Oetjen
10 René Heusel (ab 46. 11 Kevin Adam)
9 Niels Uhlmann (ab 46. 16 Michael Schubert)
5 Eric Eiselt (ab 46. 2 Robert Sommer)
10 Michael Fritsche
22 Ralf Schreiber (ab 68. 21 Rico Engler)
11 Christian Weigelt (ab 46. 14 Toni Rauprich)
21 Rico Engler (ab 46. 8 André Irrgang)

Trainer
Joachim Fritsche
Rainer Lisiewicz

   Interviews
Rainer Lisiewicz (Lok-Trainer)
"Das Spiel hat seinen Zweck erfüllt, alle haben sich gut bewegt - und die Fans haben einige schöne Tore gesehen. Natürlich hätten es wieder ein paar mehr sein können, wenn man nur die Pfosten- und Lattenschüsse noch sieht!"

Wertung

3 Sterne (Kurzweiliges Schützenfest, trotz miesen Wetters beim Leipziger Stadtligisten)

Einige Fotos vom Spiel folgen in Kürze in der Galerie!

Spielbericht

 

Kurzweiliges Schützenfest: Der 1. FC Lok Leipzig gewann den letzten Test vor dem Kracher beim FC Erzgebirge Aue II am kommenden Samstag klar mit 7:0 (4:0) bei Achtligist SG Olympia Leipzig. Rund 200 Zuschauer sahen den Kick auf dem Sportplatz an der Mühlwiese (Waldstraße) - und das alles für einen guten Zweck. Geld für den Neubau des Kunstrasenplatzes bei der SG Olympia. Zudem saß bei Olympia auch eine Lok-Legende auf der Bank: Joachim Fritzsche.

Trainer Rainer Lisiewicz musste auch heute wieder auf den verletzten René Ledwoch verzichten, dafür saß Mittelfeld-Mann Kai Metzner nach langer Verletzungspause wieder auf der Bank. Geschont wurden heute Kapitän Holger Krauß, Anton Köllner und der leicht angeschlagne Marcel Hensgen. Die Partie begann nach elf Minuten gleich mit der Lok-Führung durch Eric Eiselt. Zwischen der 24. und 30. Minute ging es dann ganz schnell: Rico Engler, Thomas Wetzig und René Heusel schraubten das Ergebnis schnell auf ein 4:0 in die Höhe.

Durchgang zwei begann wieder mit zahlreichen Wechseln - und dem umjubelten Comeback von Kai Metzner. Das 5:0 durfte dann aber Nachwuchs-Dribbler Kevin Adam in der 58. Minute erzielen. Zwischendrin trafen Robert Roscher und Robert Sommer jeweils nur Pfosten bzw. Latte. Deshalb dauerte es bis zur 85. Minute, als Manuel Starke die Lok-Fans wieder jubeln ließ. Sekunden vor Schluss erzielte dann Rico Engler seinen Treffer und damit den 7:0-Endstand.

Fazit: Lockerer und relativ kurzweiliger Kick in der Waldstraße. Jetzt blicken alle nach vorn auf Samstag - dann steigt der Kracher bei Aue II. Und bis auf René Ledwoch sind alle Lok-Kicker wieder fit ...

(von Ronny John)