Freundschaftsspiel  Saison 2008/2009
1.FC Lokomotive Leipzig

TSG Neustrelitz

1. FC Lokomotive Leipzig
2 0

Spieldaten
 
Datum
12. Juli 2008
Uhrzeit
14.00 Uhr
Spielstätte
Parkstadion (Neustrelitz)
Zuschauer
420
Schiedsrichter
 
Norman Schulze (Malchin)
Torschützen
1:0 Rochow (44.), 2:0 Mätschke (46.)
Gelb
Duggert - Köllner, Ledwoch
Gelb-Rot
Keine
Rot
Keine

Aufstellung
TSG Neustrelitz
1. FC Lokomotive Leipzig
22 Robert Schelenz (ab 46. 1 Kevin Nethe)
1 Jan Evers
5 Toni Wenzel
6 Torsten Jülich
7 Thomas Duggert
19 Anton Köllner
8 Alexander Simic (ab 57. 13 Jan Proetel)
23 David Quidzinski
9 Velimir Jovanovic
4 René Ledwoch
10 Ronny Müller (ab 46. 21 Benjamin Gaudian)
 
11 Kevin Adam (ab 46. 15 Martin Kietzmann)
15 Sven Ehrcke
12 Tommy Kind (ab 64. 11 Kevin Adam)
17 Norman Richter (ab 57. 11 Sebastian Hollenbach)
7 Alexander Kunert
18 Maurice Jacobsen (ab 72. 17 Norman Richter)
10 René Heusel (ab 46. 5 Stephan Knoof)
19 Dirk Rochow
21 Rico Engler (ab 83. 12 Tommy Kind)
20 Markus Mätschke (ab 57. 16 Robert Peucker)
24 Robert Roscher

Trainer
Lothar Hamann
Rainer Lisiewicz

   Interviews
Rainer Lisiewicz (Lok-Trainer)
"45 Minuten haben wir gut gespielt, waren die bessere Mannschaft. Der Schiri hatte uns sogar ein Tor weggepfiffen. Dann das bittere 0:2 - danach haben wir abgebaut. Zudem konnten wir wenig wechseln und haben uns nur so über die Runden gequält. Aber wichtig ist nicht das Ergebnis, auch wenn wir gemerkt haben, wie Hoch die Latte hängt. Überzeugt haben mich heute Quidzinski, Roscher und Kind."

Wertung

1,5Sterne (Nach dem Schützenfest in Petershagen folgte die erste Test-Pleite in Neustrelitz. Leider verdient, auch aufgrund des kleinen Kaders und wenig Chancen!)

Diesmal leider keine Fotos vom Spiel!

Spielbericht

Zweiter Testkick für Oberliga-Aufsteiger 1. FC Lokomotive Leipzig - und die erste Niederlage in der Vorbereitung auf die Saison 2008/09. Bei Nord-Oberligist TSG Neustrelitz (wo mittlerweile viele ehemalige Union-Kicker spielen) verlor die Loksche verdient mit 0:2 (0:1). Obwohl es lange gar nicht mal schlecht aussah, schlug der Gastgeber im Parkstadion kurz vor und kurz nach der Pause zu.

Lok-Coach Rainer Lisiewicz musste gegenüber dem Test gestern in Petershagen (10:3) auf Marcel Hensgen, Steven Aßmann und Stephan Knoof wegen Arbeit bzw. Uni-Prüfungen verzichten. Zudem fehlten auch Manuel Starke (Uni-Prüfungen) und Kapitän Holger Krauß (Türkei-Urlaub), sowie Thomas Wetzig und Robert Sommer verletzt. So traten die Leipziger nur mit einem Mini-Kader (nur zwei Ersatzspieler + Ersatztorhüter Gast) in Neustrelitz an. Trotzdem hielten die Gäste aus der Messestadt das Spiel lange offen. Doch Neustrelitz gelang kurz vor der Pause die etwas überraschende Führung durch einen abgefälschten Freistoß von Dirk Rochow. Bitter: Schon nach drei Minuten wurde René Heusel vom "letzten Mann" unfair gestoppt. Doch der Schiri sah die Sache anders. Wie bei einem Treffer der Loksche - zudem hatte noch Kevin Adam die Führung auf dem Fuß.

Durchgang zwei begann mit einigen Wechseln und mit dem 0:2 durch Markus Mätschke, nach einem Fehler von Rückkehrer und Torsten Jülich. In der Folge bestimmte Neustrelitz (bei recht angenehmen Wetter) die Partie - und hätte nach einem Pfostenschuss sogar auf 0:3 erhöhen können.

Fazit: Eine insgesamt verdiente Test-Niederlage für den 1. FC Lok. Doch wie schon den Sieg gestern gegen Petershagen/Eggersdorf, darf man auch dieses Resultat nicht überbewerten. Dafür fehlten auch noch zu viele wichtige Kicker im Kader - und gute Ansätze gab es trotzdem an beiden Tagen. Der nächste Härtetest steht schon am Dienstag auf dem Programm. Dann gastiert Oberligist Germania Dattenfeld im Plache-Stadion ...

 (von Chris Paul / Informationen von Silvio Zimmermann)